XLR Analogkabel

Evolutionsstufen - Empfehlungen - Kaufentscheidung

Die Grundsätze

Grundsatz 1: Die Kaufpreise der Raum- und Tonübertragungskomponenten analoge XLR Kabel stehen in keinerlei preislichen Relationen zu den Kaufpreisen von Quellgeräten und Verstärkern die darüber verbunden werden. Die Raum- und Tonübertragungskomponenten analoge XLR Kabel sind wie die Raum- und Tonübertragungskomponenten Quellgeräte und Verstärker eigenständige Komponenten mit individuellen Frequenzbereichen, Tonauflösungen und Dynamikumfängen.

Grundsatz 2: Die Raum- und Tonübertragungseigenschaften von analogen XLR Kabeln ergeben sich nicht aus der Kombination poppige Verpackung, Mondpreis und Phantasietest, sondern basieren material-technologisch auf den Leitfähigkeiten, den Querschnitten und der Anzahl ihrer Metalleiterqualitäten sowie ihren Kabelbauteilen und Kabeltechnologien gegen Tonverzerrungen und Rauminformationsverluste durch Hochfrequenzstörungen, elektromagnetische Felder, Innenleiter- und Tieftonvibrationen sowie Reibungsverlusten und elektrostatischen Aufladungen ihrer Isolatoren und Metallleiteroberflächen.

Grundsatz 3: Was die analogen XLR Kabel an Raum- und Toninformationen nicht von den Quellgeräten an die Verstärker übertragen können, können die Verstärker über die Lautsprecherkabel nicht an die Lautsprecher übertragen und von diesen logischerweise auch nicht wiedergegeben werden. Dementsprechend wählen Sie vor dem Neukauf eines Quellgeräts oder einer Vor- und Endstufenkombination immer zuerst das Stromkabel unter Menu Strom und das analoge XLR Kabel auf Basis der Tabellen 1 und 2 unter Empfehlungen/Kaufentscheidung aus und erst danach das Quellgerät oder die Vor-/Endstufe. Wie Sie das für Sie richtige analoge XLR Kabel finden, können Sie auch erfahren unter

Die Evolutionsstufen

Die Raum- und Tonübertragungskomponenten analoge XLR Kabel sind auf Basis des BOSCaR™-Systems material-technologisch absteigend nach ihren Raum- und Tonübertragungsqualitäten Raumabbildung, Dynamik und Tonauflösung für analoge Tonformate, die zu digitalen Tonformate von 48 Bit/1536 kHz bis 12 Bit/32 kHz äquivalent sind, in 8 Evolutionsstufen eingeteilt und damit einfach auswählbar: 7=Ultra High End Benchmark Referenz, 6= Ultra High End Referenz, 5=Ultra High End, 4=High End, 3=High End Hifi, 2=Hifi, 1=Lowfi und 0=Basis.

Die Anfangszeit des Stereozeitalters seit dem Jahr 1958 wurde im Bereich der analogen XLR Kabel mangels Alternativen lange Zeit von parallelsymmetrischen dreiadrigen Designs mit OFC/PVC Leiter/Isolatorkonstruktionen der Evolutionsstufe 0 dominiert.

Die High End HiFi Raum- und Tonübertragungskomponente KIMBER KABLE PBJ markiert aus historischer Sicht mit einem Quantensprung in die Evolutionsstufe 3 gegenüber parallelsymmetrischen dreiadrigen Designs den Beginn des modernen Stereo- und professionellen Tonstudiozeitalters im Bereich der analogen XLR Kabel. Mit der Markteinführung des KIMBER KABLE PBJ im Jahr 1985 war es in Kombination mit der KIMBER KABLE TC Serie material-technologisch erstmals möglich Stereoraumklang dreidimensional hochauflösend mit Lautsprechern auf High End Hifi Niveau genießen zu können.

Der Millionenseller KIMBER KABLE PBJ ist daher im Bereich der analogen XLR Kabel die prägende Raum- und Tonübertragungskomponente in der Geschichte des modernen Stereo- und professionellen Tonstudiozeitalters. Das KIMBER KABLE PBJ und seine material-technologischen Weiterentwicklungen Timbre, Topgun und Topeight gelten bis heute in ihren analogen XLR Kabelkategorien als die größten Preis-/Leistungshits aller Zeiten. 

Die KIMBER SELECT Modelle KS-1120 und KS-1130 markieren mit den Evolutionsstufen 6 sowie der damaligen Evolutionsstufe 7 den Beginn des modernen Ultra High End Stereo- und professionellen Tonstudiozeitalters. Mit der Markteinführung dieser Serie im Jahr 1997 war es erstmals möglich emotional bewusstseinserweiternden Stereoraumklang in einer vorher unbekannten Dimension erfahren zu können. 

Seit ihren Markteinführungen im Jahr 2006 bzw. 2011 galten bzw. gelten die weiterentwickelten KIMBER SELECT Modelle KS-1116, KS-1126 und KS-1036 bzw. KS-1118, KS-1128 und KS-1138 im Segment der Evolutionsstufen 5, 6 und 7 für analoge XLR Stereoanwendungen als das material-technologische Nonplusultra. Das KIMBER SELECT KS-1138 steht material-technologisch bis dato in dem Ruf das analoge XLR Kabel mit den besten Raum- und Tonübertragungseigenschaften  zu sein, das jemals gebaut wurde.

Mit der offiziellen Markteinführung der KIMBER SELECT Modelle KS-1128S und KS-1138S der Evolutionsstufen 6 und 7 ist es möglich emotional bewusstseinserweiternden Stereoraumklang in einer neuen Dimension erfahren zu können. Das ULTRA HIGH END BENCHMARK REFERENZKABEL KIMBER SELECT KS-1138S ist  das material-technologische beste Kabel das jemals gebaut wurde.

Analoge XLR AUDIOWIREGOLD Kabel der Evolutionsstufen 0 und 1 aus asiatischer Produktion bieten wir Ihnen der Vollständigkeit halber an. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass diese analogen XLR Kabel für den emotional bewusstseinserweiternden Genuss von Stereoformaten allenfalls rudimentär geeignet sind.

Unsere Empfehlung & Kaufentscheidung

Vor der Kaufentscheidung eines analogen XLR Kabels empfehlen wir Ihnen die Tabellen 1 und 2 zu betrachten. Die Tabelle 2 enthält die marktrelevanten Stereoformate mit ihren Evolutionsstufen für die einfache Auswahl eines unserer Produkte. 

Die Tabelle 1 stellt unser Produktangebot an analogen XLR Kabeln für Tonformate bis 48 Bit/1536 kHz dar. Anhand der Rubriken RRÜ, RTA und RD der Tabelle 1 können Sie erkennen, dass die Grenzen für eine emotional bewusstseinserweiternde Wahrnehmung von Stereoformaten bis zur Evolutionsstufe 7 Benchmark Referenz kontinuierlich nach oben verschoben werden. Jedes aufgeführte Produkt ist abwärtskompatibel und verändert daher das Ranking in der jeweiligen Tonformatkategorie nicht.

Für den emotional bewusstseinserweiternden Genuss heutiger verlustfreier moderner Stereoformate bis 32 Bit/384 kHz, die heutzutage selbst von preisgünstigen Quellgeräten ausgegeben werden können, benötigen Sie mindestens ein KIMBER KABLE TOPEIGHT der Evolutionsstufe 3. Wir empfehlen Ihnen für einen emotional bewusstseinserweiternden Genuss bis zu diesem Stereoformat niemals unter diese Qualitätsstufe zu gehen.

Weitere Empfehlungen unsererseits zur Verschiebung der Grenzen für eine emotional bewusstseinserweiternde Wahrnehmung mit analogen XLR Kabeln sind das KIMBER SELECT Kabelmodell KS-1118 der Evolutionsstufe 5, die KIMBER SELECT Kabelmodelle KS-1128, KS-1138 und KS-1128S der Evolutionsstufe 6 und das ULTRA HIGH END BENCHMARK REFERENZKABEL KS-1138S der  Evolutionsstufe 7.

Detailinformationen

TONFORMATE BIS

ANALOGER XLR KABELTYP

RRܹ

RTA² (in %)

RD³ (in %)

48 BIT/1536 kHz

KIMBER SELECT KS-1138S

UHEBMR⁵

B100,00⁴

B100,00⁴

40 BIT/768 kHz

KIMBER SELECT KS-1128S

UHER⁶

≤96,90

≤96,90

32 BIT/384 kHz

KIMBER SELECT KS-1138

UHER⁷

<100,00

<100,00

32 BIT/384 kHz

KIMBER SELECT KS-1128

UHER⁷

≤97,90

≤97,90

32 BIT/384 kHz

KIMBER SELECT KS-1118

UHE⁷

≤95,90

≤95,90

32 BIT/384 kHz

KIMBER KABLE TOPEIGHT

HE HIFI⁸

≤83,00

≤83,00

24 BIT/192 kHz

KIMBER SELECT KS-1136

UHER⁷

<100,00

<100,00

24 BIT/192 kHz

KIMBER SELECT KS-1116

UHE⁷

≤95,90

≤95,90

24 BIT/192 kHz

KIMBER KABLE TOPGUN

HE HIFI⁸

≤83,00

≤83,00

16 BIT/44,1 kHz/CD

KIMBER SELECT KS-1134

UHER⁷

<100,00

<100,00

16 BIT/44,1 kHz/CD

KIMBER SELECT KS-1124

UHER⁷

≤97,90

≤97,90

16 BIT/44,1 kHz/CD

KIMBER SELECT KS-1114

UHE⁷

≤95,90

≤95,90

16 BIT/44,1 kHz/CD

KIMBER KABLE TIMBRE

HE HIFI⁸

≤83,00

≤83,00

16 BIT/44,1 kHz/CD

KIMBER KABLE PBJ

HE HIFI⁸

≤81,00

≤81,00

16 BIT/44,1 kHz/CD

KIMBER KABLE TONIK

HIFI

≤77,00

≤77,00

16 BIT/40 kHz

KIMBER KABLE ORCHID

LOFI RKK

   

16 BIT/40 kHz

AWG AK-XLR 6xVSLGPSC++/VSPSS++/PE 

LOFI

≤60,00

≤60,00

16 BIT/40 kHz

AWG AK-XLR 6xVSLGPSC++/PE 

LOFI

≤60,00

≤60,00

12 BIT/32 kHz

AWG AK-XLR 6xAG/AH

BASIS

≤50,00

≤50,00

12 BIT/32 kHz

AWG AK-XLR 6xCU/AH

BASIS

≤50,00

≤50,00

12 BIT/32 kHz

AWG AK-XLR 6xVSLGPSC++/VSPSS++/PVC 

BASIS

≤50,00

≤50,00

12 BIT/32 kHz

AWG AK-XLR 6xVSLGPSC++/PVC 

BASIS

≤50,00

≤50,00

12 BIT/32 kHz

AWG AK-XLR 6xAG/PVC

BASIS

≤50,00

≤50,00

12 BIT/32 kHz

AWG AK-XLR 6xOFC/PVC

BASIS

≤50,00

≤50,00

Tabelle 1: ¹RRÜ=relative Raumübertragung im Vergleich zu KS-1138S; ²Relative Tonauflösung im Vergleich zu KS-1138S; ³Relative Dynamik im Vergleich zu KS-1138S; ⁴B100= Benchmark 100%, ⁵UHEBMR=Ultra High End Benchmark Referenz; ⁶UHER=Ultra High End Referenz; ⁷UHE=Ultra High End; ⁸HE HIFI= HIGH END HIFI, ⁹RKK= Referenz Koaxialkabel.

VERLUSTFREIE STEREOFORMATE⁶

FREQUENZBEREICH²

TONAUFLÖSUNG³

DYNAMIKUMFANG⁵

LPCM¹/PC CONTAINER²

(in analogen Hertz)

(in Bit/Sekunde)

(in Dezibel)

48 BIT/1536 kHz

768.000

73.728.000

288

40 BIT/768 kHz

384.000

30.720.000

240

32 BIT/384 kHz

192.000

12.288.000

216

24 BIT/192 kHz

96.000

4.608.000

144

24 BIT/96 kHz

48.000

2.304.000

144

24 BIT/48 kHz

24.000

1.152.000

144

20 BIT/44,1 kHz/HDCD

22.050

882.000

120

16 BIT/44,1 kHz/CD

22.050

705.600

96

DATENREDUZIERTE STEREOFORMATE⁶

FREQUENZBEREICH²

TONAUFLÖSUNG³

DYNAMIKUMFANG⁵

LPCM¹/PC CONTAINER²

(in analogen Hertz)

(in Bit/Sekunde)

(in Dezibel)

448 kBIT-OGG VORBIS

22.050

448.000

96

320 kBIT-MP-3/WMA/AAC

22.050

320.000

96

VERLUSTFREIE STEREOFORMATE⁶

FREQUENZBEREICH²

TONAUFLÖSUNG³

DYNAMIKUMFANG⁵

SACD/DSD

(in analogen Hertz)

(in Bit/Sekunde)

(in Dezibel)

SACD/DSD

22.050

2,822.400

130

LP

!⁶

!⁶

!⁶

Tabelle 2: ¹LPCM=Linear Pulse Code Modulation; ²PC Container Tonformate auf Basis von LPCM= AIFF/ALAC/ APPLE/FLAC/RIFF/WAV etc. Bezüglich der Verfügbarkeit sowie tatsächlichen Frequenzbereichen, Tonauflösungen und Dynamikumfängen beachten Sie bitte die Angaben des jeweiligen Anbieters, ³theoretisch maximal möglicher Frequenzbereich; ⁴theoretisch maximal mögliche Tonauflösung in Bit pro Sekunde; ⁵theoretisch maximal möglicher Dynamikumfang in Dezibel; ⁶Bitte beachten Sie die Informationen auf dem LP Cover oder auf der webpage des Anbieters bezüglich des verwendeten Aufnahme Verfahrens und seiner Äquivalenz zu einem der oben aufgeführten, digitalen Stereotonformate. Alle Angaben ohne Gewähr.