Netzstromleistekabel 20 Ampere

Evolutionsstufen - Empfehlungen - Kaufentscheidung

Die Grundsätze

Grundsatz 1: Die Kaufpreise der Stromübertragungskomponenten Netzstromleistekabel stehen in keinerlei preislichen Relationen zu den Kaufpreisen des Stromübertragungswiderstands Netzstromleiste oder darüber angeschlossenen Raum- und Tonübertragungs- und/oder Raum- und Tonwiedergabekomponenten und/oder Bild,- Raum- und Tonübertragungs- und/oder Bild-, Raum- und Tonwiedergabekomponenten. Netzstromleistekabeln sind eigenständige Komponenten in einem Audio- und/oder Video Gesamtsystem mit individuellen Stromübertragungseigenschaften.

Grundsatz 2: Die Stromübertragungsqualitäten von Netzstromleistekabeln ergeben sich nicht aus der Kombination poppige Verpackung, Mondpreis und Phantasietest, sondern basieren material-technologisch auf den Leitfähigkeiten, den Querschnitten und der Anzahl ihrer Metalleiterqualitäten sowie ihren Kabelbauteilen und Kabeltechnologien gegen Hochfrequenzstörungen, elektromagnetische Felder, Innenleiter- und Tieftonvibrationen sowie Reibungsverlusten und elektrostatischen Aufladungen ihrer Isolatoren und Metallleiteroberflächen.

Grundsatz 3: Die Raum- und Ton- bzw. Raum-, Bild- und Tonqualität jeder Raum- und Tonübertragungs- und/oder Raum- und Tonwiedergabekomponente, Bild,- Raum- und Tonübertragungs- und/oder Bild-, Raum- und Tonwiedergabekomponente, die über das Netzstromleistekabel mit der Netzstromleiste verbunden ist, ist von der Stromübertragungsqualität der Infrastrukturkomponente Netzstromleistekabel abhängig. Dementsprechend wählen Sie vor dem Neukauf von Raum- und Tonübertragungs- und/oder Raum- und Tonwiedergabekomponenten, Bild,- Raum- und Tonübertragungs- und/oder Bild-, Raum- und Tonwiedergabekomponenten, die über eine Netzstromleiste angeschlossen werden sollen, immer zuerst das Netzstromleistekabel auf Basis der Tabelle 1 unter Empfehlungen/Kaufentscheidung aus. Wie Sie das für Sie richtige Netzstromleistekabel finden und möglicherweise tausende von Euros sparen, können Sie auch erfahren unter.

Die Evolutionsstufen

Die Stromübertragungskomponenten Netzstromleistekabel sind auf Basis des BOSCaR™-Systems material-technologisch absteigend nach ihren Stromübertragungsqualitäten in 8 Evolutionsstufen eingeteilt und dadurch einfach auswählbar: 7=Ultra High End Benchmark Referenz, 6= Ultra High End Referenz, 5=Ultra High End, 4=High End, 3=High End Hifi, 2=Hifi, 1=Lowfi und 0=Basis.

Die Anfangszeit des TV-, Stereo- und Heimkinozeitalters wurde im Bereich der Netzstromleistekabel mangels Alternativen und Bewusstsein lange Zeit von 3-adrigen 0,75/1,50/2,50/4,00/6,00/10,00mm² OFC/PVC Leiter/Isolatorkonstrukten der Evolutionsstufe 0 dominiert.

Die UL HiFi und UL HiFi Referenz Stromübertragungskomponenten KIMBER KABLE PK-10 und PK-10 PALLADIAN markieren dabei aus historischer Sicht mit einem Quantensprung in die Evolutionsstufe 2 den Beginn des modernen HiFi Zeitalters im Bereich der Stromübertragung. Mit der Markteinführung dieser Kabel im Jahr 2001 war erstmals eine Sttomübertragung auf UL HiFi Niveau möglich. Das KIMBER KABLE PK-10 PALLADIAN galt bis zur Ablösung durch das UHDXK SELECT! QS-5338S als das Benchmark Referenz Netzstromleistekabel schlechthin.

Die Kabel Modelle UHDXK KABLE! QS-16 TC ALL CLEAR und X38R 16 TC ALL CLEAR sowie die Serie UHDXK SELECT! QS-55S markieren mit den Evolutionsstufen 3, 4, 5, 6 und 7 den Beginn des modernen High End Hifi, High End und Ultra High End Zeitalters in der Stromversorgung von Netzstromleisten mit einem 20 Ampere Stromeingang für Stereo, Heimkino, UHD4K sowie Musiker, professionelle Ton-/ TV Studios und eGamer.

Mit der Markteinführung dieser Kabel Modelle im Jahr 2019 sind auf den dazu korrespondierenden Bild- und Tonebenen erstmals die material-technologischen Voraussetzungen in der Stromübertragung für emotional bewusstseinserweiternde audiovisuelle Erlebnisse in einer vorher unbekannten Dimension gegeben. Die ULTRA HIGH END BENCHMARK REFERENZ Stromübertragungskomponente UHDXK SELECT! QS-5638S gilt für Netzstromleisten mit einem 10 Ampere Stromeingang material-technologisch als das beste Netzstromleistekabel, dass jemals gebaut wurde.

Die mm²-Netzstromleistekabel der AUDIOWIREGOLD Serien BASIS und LOWFI aus chinesischer Industrieproduktion der Evolutionsstufen 0 und 1, deren Import seit Beginn des neuen Jahrtausends möglich ist, schließen den Kreis zu der Evolutionsstufe 2, der KIMBER KABLE PK-10 Serie.

Unsere Empfehlung & Kaufentscheidung

Vor der Kaufentscheidung eines Netzstromleistekabels empfehlen wir Ihnen die Tabellen 1 bis 6 zu betrachten. Tabelle 1 stellt unser Produktangebot an Netzstromleistekabeln für Tonformate bis 48 Bit/1536 kHz und Bildformate bis UHDXK für die einfache Auswahl eines unserer Produkte dar. Die Tabellen 2 bis 6 enthalten die marktrelevanten Stereo- und Heimkinoformate mit ihren Evolutionsstufen. 

Anhand der Rubriken RSÜK (=relative Stromübertragungsklassifikation) und RSÜQ (=relative Stromübertragungsqualität) der Tabelle 1 ersehen Sie, dass die Grenzen für eine emotional bewusstseinserweiternde Wahrnehmung von audiovisuellen Bild- und Tonformaten bis zur Evolutionsstufe 7 Benchmark Referenz kontinuierlich nach oben verschoben werden können. Jedes dieser Produkte ist abwärtskompatibel und verändert das Ranking daher nicht.

Im Modus Stereo sind heutzutage D/A-Wandler mit 32 Bit/384 kHz selbst in preisgünstigen Geräten der Industriestandard. Verlustfreie Heimkinoformate der neuesten Generation wie DOLBY ATMOS und DTS:X verarbeiten gegenwärtig in den Modi 5.1 bzw. 7.1 maximal 24 Bit/192 kHz bzw. 24/96 kHz.

TV Geräte der neuesten Generation verarbeiten heutzutage mindestens Bildformate bis UHD4K.

Für den emotional bewusstseinserweiternden Genuss verlustfreier Stereoformate ab CD 16 Bit/44,1 kHz und dazu äquivalenten LP-Formaten, verlustfreien Heimkinoformaten in den Modi 5.1/24 Bit 192 kHz und 7.1/24 Bit/96 kHz sowie Bildformate ab UHD4K sind 3-adrige 0,75/1,50/2,50/4,00/6,00/10,00mm² Leiter/Isolatorkonstrukte der Evolutionsstufen 0 und 1 ungeeignet.

Dafür benötigen Sie mindestens ein Netzstromleistekabel UHDXK KABLE! 16TC ALL CLEAR. Wir empfehlen Ihnen bei Anschluss von Quellgeräten mit 32 Bit/384 kHz D/A-Wandlern bzw.  Plattenspielern mit dazu äquivalenten Tonabnehmern, Verstärkern aller Art, Aktivlautsprechern, Subwoofern, UHD4K Flatscreen/TVs und Set Top Boxen etc. mindestens das Netzstromleistekabel UHDXK KABLE! 16TC ALL CLEAR zu verwenden.

Ab dem UHDXK KABLE! X38R 16TC ALL CLEAR findet über das UHDXK SELECT! QS-6518S bis zu dem UHDXK SELECT! QS-5638S eine weitere Leistungsexplosion in der Stromübertragungsqualität statt, die alle darüber angeschlossenen Geräte auf eine neue Leistungsebene hievt.

Erfahrene High Ender, die bereits eine exklusive High End Anlage besitzen, setzen dem Spuk mit ihrem bisherigen Netzstromleistekabel ein Ende und tauschen dieses gegen eines dieser Modelle aus.

Detailinformationen

TONFORMATE BIS

BILDFORMATE BIS

NETZSTROMLEISTEKABELTYP

RSÜK¹

RSÜQ² (in %)

48 BIT/1536 kHz

UHDXK

UHDXK Select! QS-5638S

UHEBMR⁵

B100,00⁴

40 BIT/768 kHz

UHDXK

UHDXK Select! QS-5628S

UHER⁶

≤95,90

32 BIT/384 kHz

UHDXK

UHDXK Select! QS-5618S

UHE⁷

≤94,10

32 BIT/384 kHz

UHD4K

UHDXK Kable! QS-X38R 16TC All Clear

HIGH END

<90,00

32 BIT/384 kHz

UHD4K

UHDXK Kable! QS-16TC All Clear

HE HIFI⁸

≤83,00

24 BIT/192 kHz

HD2K

KIMBER Kable PK-10 Palladian

UL HIFIR³

 

24 BIT/96 kHz

HD2K

KIMBER Kable PK-10

UL HIFI³

 

16 BIT/40 kHz

HD2K

AWG VSLGPSC++/VSPSS++/PE/4mm²

LOFI

≤60,00

16 BIT/40 kHz

HD2K

AWG VSLGPSC++/PE/4mm²

LOFI

≤60,00

12 BIT/32 kHz

STANDARDTV

AWG AG/AH/4mm²

BASIS

≤50,00

12 BIT/32 kHz

STANDARDTV

AWG CU/AH/4mm²

BASIS

≤50,00

12 BIT/32 kHz

STANDARDTV

AWG VSLGPSC++/VSPSS++/PVC/4mm²

BASIS

≤50,00

12 BIT/32 kHz

STANDARDTV

AWG VSLGPSC++/PVC/4mm²

BASIS

≤50,00

12 BIT/32 kHz

STANDARDTV

AWG AG/PVC/4mm²

BASIS

≤50,00

12 BIT/32 kHz

STANDARDTV

AWG OFC/PVC/4mm²

BASIS

≤50,00

 

Tabelle 1: ¹RSÜK=relative Stromübertragungsklassifikation im Vergleich zu QS-5638S; ²Relative Stromübertragungsqualität im Vergleich zu QS-5638S; ³UL=Underwriters Laboratories/Referenz ⁴B100= Benchmark 100%, ⁵UHEBMR=Ultra High End Benchmark Referenz; ⁶UHER=Ultra High End Referenz; ⁷UHE=Ultra High End; ⁸HE HIFI= HIGH END HIFI.

VERLUSTFREIE STEREOFORMATE⁶

FREQUENZBEREICH²

TONAUFLÖSUNG³

DYNAMIKUMFANG⁵

LPCM¹/PC CONTAINER²

(in analogen Hertz)

(in Bit/Sekunde)

(in Dezibel)

48 BIT/1536 kHz

768.000

73.728.000

288

40 BIT/768 kHz

384.000

30.720.000

240

32 BIT/384 kHz

192.000

12.288.000

216

24 BIT/192 kHz

96.000

4.608.000

144

24 BIT/96 kHz

48.000

2.304.000

144

24 BIT/48 kHz

24.000

1.152.000

144

20 BIT/44,1 kHz/HDCD

22.050

882.000

120

16 BIT/44,1 kHz/CD

22.050

705.600

96

DATENREDUZIERTE STEREOFORMATE⁶

FREQUENZBEREICH²

TONAUFLÖSUNG³

DYNAMIKUMFANG⁵

LPCM¹/PC CONTAINER²

(in analogen Hertz)

(in Bit/Sekunde)

(in Dezibel)

448 kBIT-OGG VORBIS

22.050

448.000

96

320 kBIT-MP-3/WMA/AAC

22.050

320.000

96

VERLUSTFREIE STEREOFORMATE⁶

FREQUENZBEREICH²

TONAUFLÖSUNG³

DYNAMIKUMFANG⁵

SACD/DSD

(in analogen Hertz)

(in Bit/Sekunde)

(in Dezibel)

SACD/DSD

22.050

2,822.400

130

LP

!⁶

!⁶

!⁶

Tabelle 2: ¹LPCM=Linear Pulse Code Modulation; ²PC Container Tonformate auf Basis von LPCM= AIFF/ALAC/ APPLE/FLAC/RIFF/WAV etc. Bezüglich der Verfügbarkeit sowie tatsächlichen Frequenzbereichen, Tonauflösungen und Dynamikumfängen beachten Sie bitte die Angaben des jeweiligen Anbieters, ³theoretisch maximal möglicher Frequenzbereich; ⁴theoretisch maximal mögliche Tonauflösung in Bit pro Sekunde; ⁵theoretisch maximal möglicher Dynamikumfang in Dezibel; ⁶Bitte beachten Sie die Informationen auf dem LP Cover oder auf der webpage des Anbieters bezüglich des verwendeten Aufnahme Verfahrens und seiner Äquivalenz zu einem der oben aufgeführten, digitalen Stereotonformate. Alle Angaben ohne Gewähr.

VERLUSTFREIE HEIMKINOFORMATE¹

FREQUENZBEREICH²

TONAUFLÖSUNG³

DYNAMIKUMFANG⁴

UHD4K/BLU RAY

(in analogen Hertz)

(in Bit/Sekunde)

(in Dezibel)

24 BIT/192 kHz/5.1 DOLBY ATMOS

96.000

18.432.000

144

24 BIT/192 kHz 5.1 DTS:X

96.000

18.432.000

144

24 BIT/192 kHz 5.1 DOLBY TRUE HD

96.000

18.432.000

144

24 BIT/192 kHz/5.1 DTS HD MASTER

96.000

18.432.000

144

24 BIT/96 kHz 7.1 DOLBY ATMOS

48.000

18.432.000

144

24 BIT/96 kHz 7.1 DTS:X

48.000

18.432.000

144

24 BIT/96 kHz 7.1 DOLBY TRUE HD

48.000

18.432.000

144

24 BIT/96 kHz 7.1 DTS HD MASTER

48.000

18.432.000

144

Tabelle 3: ¹Bezüglich der Verfügbarkeit sowie den tatsächlichen Frequenzbereichen, Tonauflösungen und Dynamikumfängen beachten Sie bitte die Angaben des jeweiligen Anbieters, ²theoretisch maximal möglicher Frequenzbereich; ³theoretisch maximal mögliche Tonauflösung in Bit pro Sekunde; ⁴theoretisch maximal möglicher Dynamikumfang in Dezibel; Bitte beachten Sie die Informationen auf dem UHD4K/BluRay Cover oder auf der webpage des Anbieters bezüglich des verwendeten Ton Verfahrens. Alle Angaben ohne Gewähr.

DATENREDUZIERTE HEIMKINOFORMATE¹

FREQUENZBEREICH²

TONAUFLÖSUNG³

DYNAMIKUMFANG⁴

BLU RAY

(in analogen Hertz)

(in Bit/Sekunde)

(in Dezibel)

24 BIT/96 kHz/7.1 DTS HD HIGH RESOLUTION

48.000

6.144.000

144

24 BIT/96 kHz/7.1 DOLBY DIGITAL PLUS

48.000

6.144.000

144

24 BIT/96 kHz/5.1 DTS

48.000

1.536.000

144

24 BIT/48 kHz/6.1 DTS ES

24.000

1.536.000

144

24 BIT/48 kHz/6.1 DOLBY DIGITAL EX

24.000

640.000

144

24 BIT/48 kHz/5.1 DTS

24.000

1.536,00

144

24 BIT/48 kHz/5.1 DOLBY DIGITAL AC-3

24.000

640.000

144

16 BIT/44,1 kHz/6.1 DTS ES

22.050

754.000

96

16 BIT/44,1 kHz/6.1 DOLBY DIGITAL EX

22.050

640.000

96

16 BIT/44,1 kHz/5.1 DTS

22.050

754.000

96

16 BIT/44,1 kHz/5.1 DOLBY DIGITAL AC-3

22.050

640.000

96

Tabelle 4: ¹Bezüglich der Verfügbarkeit sowie den tatsächlichen Frequenzbereichen, Tonauflösungen und Dynamikumfängen beachten Sie bitte die Angaben des jeweiligen Anbieters, ²theoretisch maximal möglicher Frequenzbereich; ³theoretisch maximal mögliche Tonauflösung in Bit pro Sekunde; ⁴theoretisch maximal möglicher Dynamikumfang in Dezibel. Bitte beachten Sie die Informationen auf dem BluRay Cover oder auf der webpage des Anbieters bezüglich des verwendeten Ton Verfahrens. Alle Angaben ohne Gewähr.

DATENREDUZIERTE HEIMKINOFORMATE¹

FREQUENZBEREICH²

TONAUFLÖSUNG³

DYNAMIKUMFANG⁵

DVD

(in analogen Hertz)

(in Bit/Sekunde)

(in Dezibel)

24 BIT/96 kHz/7.1 DTS HD HIGH RESOLUTION

48.000

6.144.000

144

24 BIT/96 kHz/7.1 DOLBY DIGITAL PLUS

48.000

6.144.000

144

24 BIT/96 kHz/5.1 DTS

48.000

1.536.000

144

24 BIT/48 kHz/6.1 DTS ES

24.000

1.536.000

144

24 BIT/48 kHz/6.1 DOLBY DIGITAL EX

24.000

640.000

144

24 BIT/48 kHz/5.1 DTS

24.000

1.536,000

144

24 BIT/48 kHz/5.1 DOLBY DIGITAL AC-3

24.000

448.000

144

16 BIT/44,1 kHz/6.1 DTS ES

22.050

754.000

96

16 BIT/44,1 kHz/6.1 DOLBY DIGITAL EX

22.050

384.000

96

16 BIT/44,1 kHz/5.1 DTS

22.050

754.000

96

16 BIT/44,1 kHz/5.1 DOLBY DIGITAL AC-3

22.050

384.000

96

Tabelle 5: ¹Bezüglich der Verfügbarkeit sowie den tatsächlichen Frequenzbereichen, Tonauflösungen und Dynamikumfängen beachten Sie bitte die Angaben des jeweiligen Anbieters, ²theoretisch maximal möglicher Frequenzbereich; ³theoretisch maximal mögliche Tonauflösung in Bit pro Sekunde; ⁴theoretisch maximal möglicher Dynamikumfang in Dezibel; Bitte beachten Sie die Informationen auf dem DVD Cover oder auf der webpage des Anbieters bezüglich des verwendeten Ton Verfahrens. Alle Angaben ohne Gewähr.

DATENREDUZIERTE HEIMKINOFORMATE¹

FREQUENZBEREICH²

TONAUFLÖSUNG³

DYNAMIKUMFANG⁵

STEREO

(in analogen Hertz)

(in Bit/Sekunde)

(in Dezibel)

24 BIT/48 kHz/5.1 DTS

24.000

1.235.000

144

24 BIT/48 kHz/5.1 DOLBY DIGITAL AC-3

24.000

224.000

144

16 BIT/44,1 kHz/5,1 DTS

22.050

754.000

96

16 BIT/44,1 kHz/5.1 DOLBY DIGITAL AC-3

22.050

192.000

96

Tabelle 6: ¹Bezüglich der Verfügbarkeit sowie den tatsächlichen Frequenzbereichen, Tonauflösungen und Dynamikumfängen beachten Sie bitte die Angaben des jeweiligen Anbieters, ²theoretisch maximal möglicher Frequenzbereich; ³theoretisch maximal mögliche Tonauflösung in Bit pro Sekunde; ⁴theoretisch maximal möglicher Dynamikumfang in Dezibel; Bitte beachten Sie die Informationen auf dem DVD/BluRay Cover oder auf der webpage des Anbieters bezüglich des verwendeten Ton Verfahrens. Alle Angaben ohne Gewähr.